Verlegehinweise

Die Keramiksteine sind frostfest und für die punktuelle Verwendung im Außenbereich gedacht.

Die bunten Steine können gut in bestehende Pflasterflächen eingebaut werden. Dazu vorhandene Steine herausnehmen und durch Keramiksteine ersetzen.

Höhenunterschiede können durch Sand, Zementsand etc. ausgeglichen werden.

Keramikstein mit Gummihammer vorsichtig auf entsprechende Höhe bringen.

Bei Neuanlage einer Pflasterfläche dürfen Keramiksteine erst nach dem Abrütteln in die fertige Fläche eingesetzt werden! Zuvor gleichgroße Steine oder Holzstücke als „Platzhalter“ mit abrütteln und dann herausnehmen.

Keramiksteine nicht auf „knirsch“ legen, die Kanten könnten sonst beschädigt werden.

Keramiksteine nicht großflächig zusammenhängend verlegen – Glätte beachten!

In öffentlich zugänglichen Bereichen können die Steine nach dem Einbau mit einer Fugenversiegelung versehen werden, um sie gegen Diebstahl zu schützen.